Wir sind für Sie da!
Montag - Freitag
8:00 - 20:00 Uhr
Samstag
10:00 - 14:00 Uhr

Terminvereinbarung und zahnärztlicher Notfall

  • hohe Langlebigkeit
  • natürliches Zahnbild
  • hohe Festigkeit und Lebensdauer
  • minimierte psychische und physische Belastung

Zahnimplantate Berlin

Endlich wieder richtig Lächeln durch Zahnimplantate

Wenn Zähne fehlen, dann fehlt auch ein großes Stück Lebensqualität. Zahnverlust kann schnell passieren. Durch einen Unfall oder auch schleichend. Etwa bei Menschen, die sehr starke Angst vor dem Zahnarzt haben und deshalb die regelmäßige Untersuchung meiden. Die Scham wächst oft mit der Zeit. Doch wer mit der eigenen Situation unzufrieden ist, sollte jetzt aktiv werden. Denn es gibt eine Lösung für dieses Problem: Zahnimplantate. Sie sehen nicht nur aus wie echte Zähne, sie fühlen sich auch so an.
Wer endlich wieder unbeschwert lachen und genussvoll essen möchte, kann das mit festem Zahnersatz tun. Ein Einzelzahn ist meist problemlos zu ersetzen. Auch beim Verlust mehrerer Zähne sind Implantate sinnvoll. Egal welche Krankheitsgeschichte Sie mitbringen, wir finden gemeinsam mit Ihnen die richtige Lösung. Denn es ist unser Anspruch, dass Sie wieder mit Freude am Leben teilhaben und von Herzen lachen können.

Voraussetzungen für den Einsatz von Zahnimplantaten

Um Zahnimplantate einsetzen zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen gegeben sein. Der Kieferknochen muss beispielsweise eine entsprechende Qualität und eine ausreichende Menge an Knochenmaterial aufweisen. Hierbei ist zu beachten, dass der Knochen des Unterkiefers von Natur aus dichter als der des Oberkiefers ist. Sollte also eine notwendige Grundlage nicht gewährleistet sein, muss ein Knochenaufbau durch gezielte Maßnahmen in Betracht gezogen werden.

Außerdem müssen zunächst akute Erkrankungen im Mund- und Rachenraum, z.B. eine Parodontitis, behandelt werden. Eine gute Mundhygiene ist sowohl vor als auch nach der Implantation essentiell. Gerne besprechen wir mit Ihnen mögliche Probleme vor der Behandlung und finden die passende Lösung.











Der modulare Aufbau ermöglicht eine passgenaue Kombination verschiedener Einzelteile.

Aufbau eines Zahnimplantats

Zahnimplantate setzen sich aus drei Teilen zusammen:

  • Implantatkörper
  • Implantataufbau (Abutment)
  • Suprakonstruktion (Zahnersatz)

Der Implantatkörper ersetzt die Zahnwurzel. Er verschwindet vollständig im Kieferknochen und dient dort als Fundament, das für den Halt des gesamten Zahnersatzes sorgt. In der Regel ist er aus reinem Titan oder aus einem mit Titanoxid beschichteten Metall gefertigt. Der Implantatkörper wird ähnlich einer Schraube in den Kiefer eingesetzt. Bei diesem Eingriff ist lediglich eine örtliche Betäubung notwendig.

Der Implantataufbau befindet sich zwischen Implantatkörper und Krone. Sein unteres Ende wird in den Implantatkörper geschraubt. Auf seinem Oberteil wird schließlich die Suprakonstruktion angebracht.

Die Suprakonstruktion ist der sichtbare Zahnersatz, also z.B. die Prothese, Krone oder Brücke. Nach dem Einheilen der künstlichen Zahnwurzel wird der Zahnersatz auf dem Implantataufbau befestigt. Dies kann durch Verschrauben oder Verkleben bzw. Zementieren geschehen. Der modulare Aufbau ermöglicht eine passgenaue Kombination verschiedener, auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten abgestimmte, Einzelteile.

Einsatzmöglichkeiten von Zahnimplantaten

Wenn nur ein Zahn fehlt, genügt ein Einzelimplantat. Sollte die Lücke jedoch mehrere Zähne umfassen, kann eine Brücke eingesetzt werden. In Folge schleichenden Zahnverlustes können mitunter so große Lücken entstehen, dass vom Gebiss nur noch einzelne Zähne übrig sind. Diese sind oftmals locker, denn sie bekommen keinen Halt mehr durch benachbarte Zähne. Mit Hilfe von Zahnimplantaten wird die Belastung nun wesentlich besser verteilt. Auch bei der Verwendung einer herausnehmbaren Prothese können Implantate sinnvoll sein, denn sie dienen der Stabilisierung dieser.

Behandlungsablauf einer Implantation

Bevor ein Zahnimplantat gesetzt werden kann, muss die genaue Position festgelegt werden, an der die künstliche Zahnwurzel eingebracht werden soll. Dafür wird zunächst der generelle Gesundheitszustand des Patienten festgestellt, wobei auch die persönliche Krankheitsgeschichte einbezogen wird. Auch findet im Vorfeld eine eingehende zahnärztliche Kontrolluntersuchung statt, um eine mögliche Karies oder Parodontitis (Zahnfleischentzündung) behandeln zu können. So wird gewährleistet, dass der Kieferknochen, in den das Implantat eingesetzt werden soll sowie das umliegende Zahnfleisch, frei von Bakterien sind.






3D-Röntgen: Dentale Volumentomographie

Wir verwenden einen digitalen Volumentomographen (DVT). Hierbei werden die relevanten Kieferbereiche dreidimensional abgebildet und in nur einem einzigen Umlauf erfasst. Erweisen sich die Kieferknochen als ausreichend hoch und breit, hat der Implantologe die Gewissheit, dass das Implantat eingesetzt werden kann. Mit Hilfe des 3D-Röntgen ist der Zahnarzt außerdem in der Lage, die optimale Länge und Breite Ihres Zahnimplantats zu bestimmen und sorgt somit dafür, dass das für Sie individuell passende Implantat eingesetzt werden kann.






zahnarzt-berlin-zahnimplantate-medentes





Zahnimplantate aus Keramik

Keramikimplantate sind die biologisch orientierte Lösung für Zahnersatz. Sie bestehen tatsächlich jedoch nicht aus Keramik, sondern aus Zirkonoxid. Bei diesem Material treten weder Allergien noch Unverträglichkeiten auf.

Vorteile von Keramikimplantaten

Patienten, die wegen Unverträglichkeiten, Allergien, Rheuma, Diabetes oder Stoffwechselerkrankungen auf metallfreies Material angewiesen sind, bevorzugen Keramik. Außerdem möchten viele Menschen auch grundsätzlich auf Metall in ihrem Körper verzichten, da sie schlechte Erfahrungen damit gemacht haben oder einen natürlichen Lebensstil pflegen.

Das Keramikimplantat überzeugt neben der bewiesenermaßen guten Verträglichkeit durch sehr gutes Einwachsen in den Kieferknochen. Ein großer Vorteil ist auch die Farbe, die der natürlichen Farbgebung der Zähne entspricht. Außerdem eignet sich Keramik einerseits durch seine hohe Biegefestigkeit und andererseits aufgrund ausreichender Härte.

Zahnimplantate Berlin bei Medentes

Mit Zahnimplantaten können Sie endlich wieder richtig zubeißen. Sie werden wieder mit Freude lachen, sprechen und in den Spiegel schauen. Verzichten Sie nicht auf Lebensqualität. Mit unserer hochmodernen medizinisch-technischen Ausstattung entwickeln wir gemeinsam individuell passende Lösungen für Ihre Zähne. Das Team um Dr. Andreas Schröder berät Sie ausführlich zu den Möglichkeiten. Vereinbaren Sie noch heute ein Beratungsgespräch!






MITGLIEDSCHAFTEN